Der Teilnehmer lernt mit dem Kernel Build System von Linux Kernelkomponenten wie Devicetreiber zu implementieren. Durch das Arbeiten direkt im Kernel wird auch ein tiefes Verständnis für die Funktionsweise eines UNIX Systems vermittelt.

Dauer

3 Tage / 24 Lehreinheiten

Termine

Inhalt

Der Linux Kernel und das Build System;
Kernelmodule; Aufbau von Device Treibern am Beispiel eines Char Dev Treibers; Synchronisationsmechanismen im Kernel und ihre Anwendbarkeit in verschiedenen Execution Contexts;
Timing-Methoden des Kernels; Tasklets und Workqueues; Resource-Management(IRQ-Handler, IO-Ports und Mapped Memory); Überblick über Schnittstellen für Treiber von PCI, USB und Netzwerk Devices; Verwaltung von Kernel Speicher.

Preiskalkulation

Zielgruppe

Systemprogrammierer, Treiberentwickler und alle, die als Software Entwickler wissen wollen, was sich im Betriebssystem wirklich abspielt.